Steffen Proske - Kandidat für den Wahlbereich 2

Wahlen


copyright: jens-schlueter.com

Name:                    Proske

 

Vorname:               Steffen

Wohnort:               Kabelsketal

Alter:                      53

Beruf/Status:         Sozialpädagoge und Lehrausbilder IHK Halle-   Dessau Prüfungsmitglied

 

Warum trete ich für den Kreistag an und für welche Themen werde ich mich einsetzen?

 

Die Kinder- und Jugendarbeit bedarf grundsätzlich mehr Förderung.

Zur Unterstützung der berufstätigen Eltern sehe ich die Anpassung der Kita- und Hortzeiten als unabdingbar.

Die Kinderbetreuung würde von der Schaffung integrativer Kindergärten profitieren. Des Weiteren muss es zum Ausbau und Sicherung der Schulsozialarbeit an unseren Schulen kommen.

Unser Vereinsleben ist durch Angebote der Bereiche Sport, Kultur, Garten und Seniorentreffs vielfältig. Um dessen Nachfrage zu bewahren, bedarf es einer intensiven Unterstützung. Dies gilt auch für die medizinische Pflege und Versorgung unserer älteren Bevölkerung.

Bei weiteren Fragen stehe ich gern zur Verfügung. Sprechen Sie mich an oder schreiben Sie mir.

 

Was finde ich an meinem Wohnort besonders schön?

 

Neben ländlich gelegenen Erholungsgebieten wie beispielsweise dem Dieskauer Park ist die Lage der Gemeinde zwischen Halle und Leipzig infrastrukturell gut angebunden.

 

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

23.08.2019, 19:00 Uhr SPD- Sommerfest

 

 

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

Ein Service von websozis.info

 
Besucher:561710
Heute:45
Online:1