Sebastian List - Kandidat für den Wahlbereich 4

Wahlen


copyright: jens-schlueter.com

Name:                    List

Vorname:               Sebastian

Wohnort:               Obhausen OT Döcklitz

Alter:                      28

Beruf/Status:         Auszubildender

 

Mein Motto lautet:

Man muss sich auch mal zu etwas zwingen!!!

 

Warum trete ich für den Kreistag an und für welche Themen werde ich mich einsetzen?

  • Ich möchte mich für die Feuerwehren in unserem Kreis stark machen. Und mit ihnen Gemeinsam die Probleme, die Sie haben angehen (z.B. Personalprobleme).
  • In dem Zusammenhang möchte ich mich auch stark machen für eine bessere Förderung des Ehrenamtes.
  • Ich werde mich für eine Überarbeitung der Internetseite des Saalekreises stark machen, um Formulare oder auch Kontakte einfacher zu finden.
  • Ich möchte mich außerdem für eine Bessere Ausstattung der Förderschulen einsetzen.

Was finde ich besonders schön an meinem Wohnort?

An Döcklitz gefällt mir die ruhige Lage. Die freundlichen Anwohner. Die sehr gute Verkehrsanbindung, nicht weit bis zur Autobahn.

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

17.10.2019, 19:00 Uhr Sitzung des Kreisvorstandes

24.10.2019, 18:00 Uhr 4. Sitzung der Kreistagsfraktion

07.11.2019, 19:00 Uhr Sitzung des Kreisvorstandes

 

 

15.10.2019 17:07 Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.

14.10.2019 16:49 WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT!
Alle SPD-Mitglieder können vom 14. bis 25. Oktober ihre Favoriten für die neue Spitze online oder per Brief bestimmen. Aber wie läuft die Mitgliederbefragung ab? An wen kann ich mich mit Fragen wenden? Hier gibt es Antworten. JETZT INFORMIEREN 

11.10.2019 12:02 Höchste Zeit für ein Demokratiefördergesetz
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative der SPD-Bundesminister Giffey und Scholz für eine Aufstockung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um acht Millionen Euro für das Jahr 2020. Wir kämpfen für eine nachhaltige Förderung von Engagement, Mut, Zivilcourage und Konfliktfähigkeit. Deshalb fordern wir darüber hinaus ein Demokratiefördergesetz. „Das demokratische Miteinander in den Herzen und Köpfen aller ist das

Ein Service von websozis.info

 
Besucher:575592
Heute:30
Online:1