Patrick Wanzek - Kandidat für den Wahlbereich 2

Wahlen


copyright: jens-schlueter.com

Name:                    Wanzek

Vorname:               Patrick

Wohnort:               Schkopau/ OT Ermlitz

Alter:                      35

Beruf/Status:         Büroangestellter

 

Mein Motto lautet:

Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.

 

Warum trete ich für den Kreistag an und für welche Themen werde ich mich einsetzen?

Ich bin so erzogen worden, dass ich mich nicht nur um meine Dinge kümmere, sondern mich auch für andere und ihre Belange einsetzen sollte. Dies mache ich seit 2004 schon auf gemeindlicher Ebene z.B. seit 2008 als Ortsbürgermeister von Ermlitz.

  • Die Stärkung der Gemeinschaftsschulen ist mir wichtig. Ich würde daher die Umwandlung der Sekundarschule Zöschen in eine Gemeinschaftsschule unterstützen.
  • Ich setze mich für die nachhaltige Sanierung von Kreisstraßen ohne die finanzielle Belastung der Bürger durch Straßenausbaubeiträge ein.
  • Ich will dafür sorgen, dass der Kreis sich aktiv um die Absicherung der ärztlichen Versorgung im gesamten Kreis kümmert.
  • Ich setze mich für eine zwischen Gemeinden und Kreis abgestimmte und vernetzte Wirtschaftsförderung ein, um so Arbeitsplätze zu sichern und zu schaffen.
  • Der Landkreis macht zu wenig im Bereich Tourismus. Hier gibt es viele Ideen vor Ort, die man bündeln und unterstützen sollte.
  • Ich setze mich dafür ein, dass der Kreis die Planungen zum Bau eines Polders in der Erlster-Luppe-Aue kritisch begleitet.

Was finde ich besonders schön an meinem Wohnort?

Obwohl Ermlitz nahe an der A9 und dem Flughafen gelegen ist, liegt es idyllisch in der Elsteraue. Man ist immer schnell in der Natur. Darüber hinaus finde ich die Vielzahl von Vereinen mit ihren Angeboten und öffentlichen Feiern sehr bemerkenswert. Ich kann nur sagen, dass in Ermlitz immer etwas los ist.

 
 

 

13.09.2019 18:54 #unsereSPD – Die Tour
#unsereSPD – Die Tour macht am Samstag Halt in Filderstadt.Wir übertragen live ab 16 Uhr.Sei dabei! Livestream auf https://unsere.spd.de/home/

13.09.2019 18:50 René Röspel zu Roadmap für Forschungsinfrastrukturen
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat heute die neue Roadmap für Forschungsinfrastrukturen vorgelegt. Damit werden drei Infrastrukturvorhaben aus den Bereichen Klimaforschung, Materialforschung und Medizin nachhaltig unterstützt. Die durch die Roadmap zur Verfügung gestellten Aufbaumittel betragen pro Projekt mehr als 50 Millionen Euro. „Was lange währt, wird endlich gut: Bereits 2017 wurden elf Projekte

11.09.2019 19:59 Bildungsleistungen müssen weiterhin umsatzsteuerfrei bleiben
Die Bundesregierung hat vorgeschlagen, die Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen neu zu regeln. Lothar Binding, Finanzfachmann der SPD-Fraktion, beruhigt: Bildungsangebote werden dadurch nicht teurer. „Alle Bürgerinnen und Bürger müssen Zugang zu Bildung und Teilhabe an lebenslangem Lernen haben. Deswegen unterliegen Bildungsleistungen grundsätzlich nicht der Umsatzsteuer. Die Bundesregierung hat jetzt vorgeschlagen, die Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen neu zu regeln. Die Sorgen der

Ein Service von websozis.info

 
Besucher:570794
Heute:57
Online:1