Entscheidender Schritt zu einer systematischen Studien- und Berufsorientierung an allen weiterführenden Schulformen

Landespolitik

 

In der heutigen Sitzung des Landtages wurde endgültig über einen Antrag zur verbindlichen Verankerung von Studien- und Berufsorientierung entschieden. Der Landtag folgte der von den Koalitionsfraktionen erarbeiteten Beschlussempfehlung des Ausschusses für Bildung und Kultur, Modalitäten für den Ausbau einer systematischen Studien- und Berufsorientierung nicht nur an Gymnasien sondern an allen weiterführenden Schulformen zu schaffen.

Dazu erklärt Patrick Wanzek, Sprecher für Berufliche Bildung und Erwachsenenbildung der SPD-Landtagsfraktion: „Heute kommen wir in Sachsen-Anhalt einen entscheidenden Schritt beim Ausbau einer systematischen Berufs- und Studienorientierung voran."

 

Neben dem Beschluss, eine verbindliche und systematische Berufs- und Studienorientierung in allen weiterführenden Schulen umzusetzen, war es für die SPD wichtig, dass die Vermittlung von Berufs- und Studienorientierung fächerübergreifend in den Lehrplänen aller Fächer verankert werden soll. Für die Gymnasien soll eine Leitlinie als Handlungsempfehlung erarbeitet werden. So sollen bei der Ausgestaltung der Berufs- und Studienorientierung Phasen der Vermittlung von Kenntnissen über Berufs- und Studienrichtungen einschließlich Kompetenzerfassung und Praktika an Betrieben und Hochschulen miteinander verbunden werden.

„Eine verbesserte Berufs- und Studienorientierung ist ein Baustein in einer Strategie zur Reduzierung von Ausbildungs- und Studienabbrüchen", so Patrick Wanzek abschließend.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 541944 - 1 auf SPD Kabelsketal - 1 auf SPD Gommern -

 

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info

 
Besucher:541945
Heute:49
Online:1