Wir brauchen ein neues Einwanderungsgesetz

Landespolitik

Im Landtag wurde heute über den Antrag der Bündnis 90/Grüne „Einwanderung als Chance nutzen“ diskutiert.  Nach den USA ist Deutschland das zweitbeliebteste Einwanderungsland. Deutschland und somit auch Sachsen-Anhalt profitieren derzeit von einer hohen Einwanderung qualifizierter Arbeitskräfte aus der EU. Wenn sich die Beschäftigungslage speziell im Süden Europas verbessert, wird der Zuzug aus diesen Ländern abnehmen.

„Es ist also unabdingbar, dass wir uns erfolgreich um qualifizierte Einwanderer aus Drittstaaten bemühen. Dabei ist festzustellen, dass unser Einwanderungsrecht hier zu zersplittert und unübersichtlich ist“, stellte Patrick Wanzek, der integrationspolitische Sprecher der SPD- Landtagsfraktion fest, „Wir brauchen ein neues Einwanderungsgesetz.“

Die SPD setzt sich für ein neues Einwanderungsgesetz in Deutschland ein, das die verschiedenen Einwanderungsvorschriften bündeln soll und mit dem ein starkes Signal ausgesendet wird, dass Deutschland um Einwanderung gut ausgebildeter Menschen wirbt. Gleichzeitig soll solch ein Gesetz mit mehr Transparenz Vertrauen schaffen und Sorgen der Bevölkerung entkräften und zugleich das Signal einer Willkommenskultur aussenden: Deutschland ist ein attraktives und weltoffenes Land.

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

23.08.2019, 19:00 Uhr SPD- Sommerfest

 

 

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

Ein Service von websozis.info

 
Besucher:561734
Heute:2
Online:1