Andreas Nette - Kandidat für den Wahlbereich 4

Wahlen


copyright: jens-schlueter.com

Name:             Nette

Vorname:       Andreas

Wohnort:       Querfurt

Alter:              35

Beruf/Status: Bürgermeister

 

Mein Motto lautet:

Tu erst das Nötige, dann das Mögliche und schließlich schaffst du das Unmögliche!

 

Warum trete ich für den Kreistag an und für welche Themen werde ich mich einsetzen?

Ich halte es für wichtig die Interessen der Stadt Querfurt auch im Kreistag zu vertreten. Hier hat man Einfluss auf Entscheidungen, wie z.B. zu den beiden weiterführenden Schulen, den 2. Arbeitsmarkt oder zur die Kinder- und Jugendarbeit, die auch die Stadt Querfurt betreffen. Die Kreisumlage ist die zweitgrößte Position im Querfurter Haushalt daher sollte man als Bürgermeister auch mitentscheiden, wofür sie eingesetzt wird.

 

Was finde ich besonders schön an meinem Wohnort?

Vor allem das gesellschaftliche Miteinander durch das aktive Vereinsleben und ehrenamtliche Engagement der Menschen. Der schönste Ort ist für mich das Stadtbad Querfurt durch seine einmalige Lage unterhalb der Burg Querfurt, welche natürlich auch zu meinen Favoriten gehört. Außerdem ist es schön sich auf das Fahrrad zu setzen und durch die Natur des Querfurter Landes zu fahren.

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

 

Termine

Alle Termine öffnen.

26.04.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Sind Straßenausbaubeiträge noch gerecht?
Diskutieren Sie mit dem Parlamentarischen Geschäftsführer der SPD- Landtagsfraktion über diese Frage.

07.05.2019, 15:00 Uhr Steuerpflicht für Rentner?!
Seit 1. Januar 2005 ist mit dem Alterseinkünftegesetz eine Steuerpflicht für Renten aus der gesetzlichen Rentenv …

13.05.2019, 19:00 Uhr Kreisvorstandssitzung

 

 

24.04.2019 13:23 Achim Post zu Vorschlag Manfred Weber/Bürokratieabbau in Europa
Webers Vorschläge sind ein durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste EVP-Spitzenkandidat Weber will sich dafür einsetzen, überflüssige EU-Gesetze abzuschaffen. Durchsichtiger Populismus – sagt Achim Post. Zu den wirklichen Zukunftsaufgaben Europas schweige die Union. „1000 europäische Gesetze wieder abzuschaffen ist kein Zukunftsprogramm für Europa, sondern ein ziemlich durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste. Man fragt sich, was Webers

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

Ein Service von websozis.info

 
Besucher:548204
Heute:66
Online:3