Kabelsketal

Vorsitzender des Ortsvereins Kabelsketal ist Anfried Menzel.

Mehr Informationen finden Sie auf der Internetseite des Ortsvereins >>>

 

Bericht aus der Gemeinde Kabelsketal - Rückblick zur zurückliegenden Arbeit des SPD Ortsvereins

Unsere Ortsvereinsmitglieder haben das Jahr 2012 mit einem zünftigen Auftakt beim “Chinesen“ eröffnet. Wir haben damit mit über einer Milliarde Chinesen gemeinsam das erfolgversprechende Jahr des Drachen begrüßt.

An dieser Stelle sei uns aber ein Rückblick auf Erfolgsthemen erlaubt. Die hatten, bzw. haben es in sich, denn eine Sache anzugehen, lässt noch nicht ihren Erfolg im Handumdrehen folgen.

Mit Freude können wir feststellen, das in der Ortschaft Großkugel ab 22. Februar 2012 für ca. 600 Haushalte das schnelle DSL bis 16.000 Kbit/s im Download auf Antrag möglich ist. Dabei ist dies nicht nur das Ergebnis der guten Arbeit unserer Verwaltung, das wir heute die für alle Einwohner wichtige Verbesserung melden können.

Bereits im Wahlprogramm zur letzten Kommunalwahl unserer Partei hatten wir „eine komplette Versorgung der Gemeinde mit schnellen DSL-Internet-Anschlüssen“ als Ziel gefordert. Die Verwaltung, auf diesen Fakt angesprochen, hatte aber zum damaligen Zeitpunkt nur eines im Blick, die DOPPIK sollte eingeführt werden, da wäre für andere Dinge keine Zeit, so die Aussage.

Die Fraktion der SPD im Gemeinderat stellte dennoch am 01. August 2009 den Antrag, „die schnellstmögliche Durchsetzung der Breitbandstrategie des Landes in unserer Gemeinde“ als Tagesordnungspunkt der nächsten Ratssitzung vorzusehen.

Der Hinweis von unserer Seite, dass ein Breitbandportal durch das Land eingerichtet worden war, welches Fördermittel zur Unterstützung der Kommunen bereitstellt, führte schließlich zur Aufnahme der Gemeinde Kabelsketal in die „Bedarfsdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technik“. Selbst in den späten Phasen der Beantragung der Mittel, als das Projekt an den Verwaltungsstellen beim Land zu scheitern drohte, haben wir politisch immer wieder interveniert.

Ein Ergebnis dieses Projektes ist die Erkenntnis, dass die Zusammenarbeit zwischen Gemeinderat und Verwaltung zukünftig verbessert werden muss. Zielvorgaben sollten dabei im Interesse aller Bürger auch zukünftig von den Gemeinderatsmitgliedern ausgehen.

Ein weiteres Projekt im Jahr 2011 war der Solarwald in Dieskau:
Nachdem in der Gemeinde Kabelsketal bereits eine größere Fläche eines Gewerbegebietes (Ortsteil Zwintschöna) mit Solarplatten zur Stromerzeugung aufgestellt und für Jahrzehnte neutralisiert wurde, sollte dies auf einer weiteren Fläche im Ortseingang Dieskau ebenfalls realisiert werden.
Das Grundstück war nach der 'Wende' an einen externen Investor veräußert worden. Die Ansiedlung eines Gewerbes scheiterte bislang und das Grundstück ging später an eine Bank über. Nach 20 Jahren sollte nun Ertrag durch die Förderung von Solarstrom und einer weiteren mittelbaren Quelle des Emissionshandels erzielt werden. Die Flächennutzungsplanung sollte dementsprechend verändert werden.

Die SPD'ler haben die Notbremse gezogen, indem wir erst einmal die Bürger über dieses einseitige Projekt mit Flugblattaktionen und Gesprächen informiert haben. Das Veto gegen diesen Solarwald kam prompt und dies haben wir in den Gemeinderat eingebracht. Die Gemeinderatsmitglieder brauchten nicht lange von den anderslautenden Interessen der Einwohner überzeugt werden. Glücklicherweise konnte durch unsere Aktion mit allen Beteiligten eine Lösung gefunden werden. Jetzt wird über andere Alternativen ernsthaft nachgedacht, die so vorher nicht möglich erschienen.

Mit diesem vorläufigen Erfolg gehen wir in das neue 'Drachenjahr' und sind uns Gewiss, dass die Dinge nicht leichter werden.

Eure Kabelsketaler und SPD-Mitstreiter

 

Termine

Alle Termine öffnen.

15.12.2022, 19:00 Uhr SPD-Kreisvorstand

 

 

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

28.11.2022 20:26 Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten
Die heutige öffentliche Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft hat den Kurs der SPD-Bundestagsfraktion im Umgang mit neuen Gentechniken bestätigt. Auch für Techniken wie CRISPR/Cas müssen Transparenz und Risikoüberprüfung verpflichtend geregelt bleiben, damit Sicherheit und Wahlfreiheit für die Verbraucherinnen und Verbraucher und für die Landwirte gewährleistet werden können. „Als SPD-Fraktion stehen wir dafür ein,… Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten weiterlesen

Ein Service von websozis.info

 
Besucher:895671
Heute:17
Online:1